Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten

Hier möchten wir Sie nach den Vorgaben von Art. 12 Abs. 1 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (i. F. DSGVO) „… in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache …“ informieren.
Zum Verständnis der folgenden Informationen möchten wir den Begriff personenbezogene Daten kurz beschreiben.
Ein personenbezogenes Datum ermöglicht Rückschlüsse auf die dahinterstehende Person (z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse). Die Begriffsbestimmung ist in Art. 4 Abs. 1 DSGVO erläutert. In diesen Zusammenhang ist auch der nachfolgende Absatz 2 interessant, da er den Begriff „Verarbeitung“ ziemlich ausführlich beschreibt.

Erfüllung der Informationspflichten im Falle der Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person (Art. 13 DSGVO)

(1)    Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 Bst. a DSGVO)
Christlicher Verein zur Förderung sozialen Initiativen in Kiel e.V.

(2)   Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 Bst. b DSGVO)
Bettina Schnoor: datenschutz@cvkev.de

(3)    Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen, sowie die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 Bst. c DSGVO)
Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Abwicklung sämtlicher Vorgänge des Christl. Vereins Kiel mit Kunden, Klienten, Interessenten, Kooperationspartnern oder Dritten. Art. 6 Abs. 1 Bst. a DSGVO dient unserem Verein als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Art. 6 Abs. 1 Bst. b DSGVO dient unserem Verein zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Art. 6 Abs. 1 Bst. c DSGVO wendet unser Verein an, wenn eine rechtliche Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, besteht. Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO wendet unser Verein an, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereins oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen.

(4)   Wenn die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Bst. f DSGVO beruht, die berechtigten Interessen, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden (Art. 13 Abs. 1 Bst. d DSGVO). Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. Abs. 1 Bst. f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Beschäftigten.

(5)   Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 1 Bst. e DSGVO)
Vereinsinterne Verarbeitung, Öffentliche Stellen und externe Stellen

(6)   Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen (Art. 13 Abs. 1 Bst. f DSGVO)
Es werden keine personenbezogenen Daten an ein Drittland oder internationale Organisationen übermittelt, es sei denn, dies geschieht auf ausdrücklichen und schriftlich hinterlegten Wunsch des Betroffenen.

(7)   Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer (Art. 13 Abs. 2 Bst. a DSGVO): Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

(8)  Bestehen der Recht auf Auskunft, Berechtigung, Löschung, Einschränklung der Verarbeitung und des Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 13 Abs. 2 Bst. b DSGVO):
Recht auf Auskunft: Jeder Betroffene hat ein Auskunftsrecht über die ihn betreffenden personenbezogenen Daten. Das Auskunftsrecht erstreckt sich auf alle von uns verarbeiteten Daten. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 15 DSGVO. Zur Ausübung des Auskunftsrechts kann sich der Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.
Recht auf Berichtigung: Jeder Betroffene hat das Recht, von unserem Verein unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 16 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Berichtigung kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.
Recht auf Löschung: Jeder Betroffene hat das Recht auf Löschung seiner personenbezogenen Daten. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 17 DSGVO. Hierbei ist aber zu berücksichtigen, dass unser Verein an bestimmte Aufbewahrungsfristen gebunden ist, so dass eine Löschung erst nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist möglich ist. Zur Geltendmachung des Rechts auf Löschung kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Jedem Betroffenen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung zu. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 18 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.
Recht auf Datenübertragbarkeit: Jeder Betroffene hat das Recht die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 20 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.
Recht auf Widerspruch: Jeder Betroffene hat das Recht auf Widerspruch. Dieses Recht ergibt sich aus Art. 21 DSGVO. Zur Geltendmachung des Rechts auf Widerspruch kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

(9)   Bestehen des Rechts, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird, sofern die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Bst. a oder Art. 9 Abs. 2 Bst. a DSGVO beruht (Art. 13 Abs. 2 Bst. c DSGVO): Wenn ein Betroffener seine Einwilligung in eine Verarbeitung ihn betreffender personenbezogener Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt hat oder er seine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten erteilt hat, so hat er das Recht, seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Zur Geltendmachung des Rechts seine Einwilligung jederzeit zu widerrufen kann sich jeder Betroffene an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

(10)  Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 13 Abs. 2 Bst. d DSGVO): Das Recht sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren regelt Art. 77 der DSGVO. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein, Postfach 7116, 24171 Kiel, mail@datenschutzzentrum.de.

(11)  Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 2 Bst. e DSGVO): Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder kann sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben.

(12)  Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gem. Art. 22 Absätze 1 und 4 DSGVO (Art. 13 Abs. 2 Bst. f DS GVO): Der Christl. Verein Kiel verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Erfüllung der Informationspflichten für die Fälle, bei denen die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden (Art. 14 DSGVO)

Sollten wir Ihre Daten nicht selbst bei Ihnen erhoben haben, so gilt zusätzlich zu den oben genannten Ziffern:

(13)  Quelle aus der die personenbezogenen Daten stammen und gegebenenfalls ob sie aus öffentlich zugänglichen Quellen stammen (Art. 14 Abs. 2 Bst. f DSGVO): Grundsätzlich werden personenbezogene Daten direkt beim Betroffenen oder im Zusammenwirken mit einer Behörde erhoben. Wir erheben grundsätzlich keine personenbezogenen Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen. Jeder Betroffene kann sich jederzeit an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, um genauere Informationen über exakte Quellen der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu erhalten.

Stand:16.10.2018

Menü schließen